Leah und Lenny - Ridgebacks im Doppelpack


Ich erzähle euch von Leah und Lenny, den beiden wunderschönen Rhodesian Ridgebacks, die in einem Doppelportrait verewigt wurden. Sie waren bisher meine "größte" Herausforderung. Groß nicht nur im Sinne des Motivs, sondern auch in Bezug auf die Größe der Zeichnung von 100 x 70 cm

Der Auftrag

Nachdem ich für sie bereits eine Zeichnung als Geschenk fertig gestellt habe, möchte sich eine Kundin nun ihren ganz persönlichen Wunsch erfüllen und fragt ein Doppelportrait an. Ihre beiden Rhodesian Ridgebacks sollen es sein. Die feine Leah und ihr etwas kantigerer Freund und Aufpasser der Familie Lenny. Und es solle ein wirklich großes Bild werden.

Der Weg zur Vorlage

Der Weg zur Vorlage ist gar nicht so einfach. Es gibt da ja bestimmte Dinge, die man dabei beachten sollte. Hier kannst du die Tipps für eine gute Fotovorlage nachlesen, die ich dazu zusammengestelt habe. Und obwohl es sehr viele tolle Fotos von den beiden gibt, dauert es eine Zeit, bis wir die richtige Vorlage finden.

Die Vorteile

Dieses Bild bringt vieles mit, was für eine gute Vorlage - und damit auch für eine gelungene Umsetzung in einer naturgetreuen Zeichnung - entscheidend ist. Es hat eine gute Auflösung, ist also groß genug, so dass ich gut hinein zoomen und Details sehen kann. Und beide Hunde sind gut getroffen. Sie schauen offen und aufmerksam, die Augen sind schön zu erkennen. Das Foto ist gut ausgeleuchtet, wirft keine zu starken Schatten.

Die Nachteile

Da nicht nur der Kopf, sondern auch der Körper abgebildet werden sollte, ergaben sich kleine Schwierigkeiten, die ich in der Zeichnung korrigieren bzw. einbauen musste. Der Kopf von Lenny ist oben etwas abgeschnitten und rechts und links am Bildrand sind ebenfalls Teile durch die daneben sitzenden weiteren Hunde aus dem Gruppenbild abgeschnitten. Dies galt es zu kompensieren.

Damit sich die Kundin ein besseres Bild von der Zeichnung und meiner Idee der Umsetzung machen kann, erstelle ich ihr diese eine Fotocollage. Mit der Farbe des Hintergrundes experimentieren wir ein wenig und entscheiden uns dann für den gelb-cremefarbenen Hintergrund. Auf den Bildern sieht man übrigens gut die fehlenden Bereiche, die in der Zeichnung ergänzt werden müssen.

Hintergrund blau

Hintergrund maisfarben

Das Material

Nachdem nun die Farbe und das Motiv entschieden ist, stellt sich die Materialfrage. Die Wahl fällt - wie so oft bei dieser Art Zeichnung - auf Pastelmat als Untergrund, da man damit sehr gute detaillierte Ergebnisse erzielen kann. In einem kleinen Beitrag über das richtige Pastellpapier habe ich die Unterschiede einmal ausprobiert.

Für die Zeichnung setze ich in der Regel Pastellstifte von Faber-Castell, Stabilo, Panpastel und Softpastell von Rembrandt ein. Wie es gerade passt. Eine Linkliste zum Material findest du am Ende des Artikels.

Der erste Schritt

Bei einem Format dieser Größe versehe ich die Vorlage mit einem Raster, um so maßstabsgetreu alle Proportionen auf das Papier übertragen zu können. Das sieht dann so aus.

Die weiteren Schritte

Es folgt die Übertragung der Umrisse auf das Papier und dann geht es los. Ich starte hier mit Leah auf der rechten Seite.

Schritt für Schritt geht es nun voran. Und wie immer bei diesen Zeichnungen starte ich mit den Augen. Für mich ist es wichtig, dass mich das Tier, das ich zeichne, so schnell wie möglich mit dem Ausdruck aus der Zeichnung heraus anschaut, den es auf der Vorlage hat. So scheint mir dann immer schon die Hauptsache erledigt. Dann muss "nur" noch drumherum gezeichnet werden.

Step by Step

In der Galerie habe ich für dich ein paar Step by Step Impressionen zusammengestellt. Hier siehst du die einzelnen Phasen der Entstehung.

Kleine Details zum Schluss

Nun ist die Zeichnung fast fertig. Nach Rücksprache mit meiner Kundin Tina fiel aber noch auf, dass irgendeine Kleinigkeit noch nicht stimmte. Längeres Beobachten und Hinschauen ihrerseits brachte dann das Ergebnis: Lennys Augen waren in der Umrandung noch zu hell. Die Fotovorlage zeigte es so, aber genau das ist es, was die Zeichnung dann leben lässt. Der Blick des Besitzers, der das Tier so genau kennt, um schließlich herauszufinden, was noch einer kleinen Korrektur bedarf, damit es wirklich Lenny ist.

Hier der Vergleich vor und nach der Korrektur:

Das Ergebnis

Und so könnte es eingerahmt aussehen

Linkliste

Materialliste:

Wer schreibt hier?

​​​​

Mein Name ist Bettina Kröger und ich zeichne und male Tierportraits im Auftrag. In verschiedenen Techniken, mal bunt und verspielt, mal naturnah und detailgetreu. Ganz so, wie du es möchtest. Schau dir mein Portfolio an - und schreib mir einfach, wenn du Interesse an einem eigenen Tierportrait hast - als Geschenk oder als ganz besondere Erinnerung.

#RhodesianRidgebacks #Tierportrait #Pastellzeichnung #Tierzeichnungen

Header03-2Ebene.jpg

Wenn du möchtest, dass ich deine Daten erhalte und zum Zwecke der Kontaktaufnahme speichere, dann aktiviere bitte unten vor dem Senden  "ja" Die Datenschutzrichtilinie findest du hier

"Ich habe die Datenschutzrichtlinie gelesen und verstanden und stimme dieser zu."
Logo-dreierkombi_bunteGruppe Pixelbild.p

© 2020 Bettina Kröger  |  Tierportraits - Farbe der Tiere  |  29690 Gilten  |  Tel. 05071-968812 oder 0171/674 38 50 |

info@bettinakroeger.deAGB  Impressum | Datenschutzerklärung